Aktuelle Termine

Rehauer Passionssingen

Beginn Datum
L?uft
14.04.2019
Beginn Uhrzeit
16:00 Uhr
Ort
Kath. Pfarrkirche St. Josef Rehau
Veranstalter
Kath. Pfarrgemeinde St. Josef Rehau in Zusammenarbeit mit der Stadt Rehau
Rehauer Passionssingen
Am Palmsonntag, 14. April um 16.00 Uhr veranstaltet die Kath. Pfarrgemeinde St. Josef Rehau in Zusammenarbeit mit der Stadt Rehau bereits zum neunzehnten Mal ihr traditionelles Passionssingen.
„Passions-Singen“ ist ein Begriff, mit dem man im überwiegend protestantischen Hochfranken lange Zeit recht wenig anfangen konnte.           In Gebieten dagegen mit einem hohen katholischen Bevölkerungsanteil wie der benachbarten Oberpfalz, dem südbayerischen Raum und der gesamten Alpenregion haben solche Veranstaltungen Tradition und sind weit verbreitet.
Seit 1998 bemüht sich der Künstler Christian Peter Rothemund das „Passions-Singen“ im fränkischen Raum zum festen Bestandteil der vorösterlichen Zeit werden zu lassen.
Dank der Mithilfe Geistlicher beider Konfessionen, der Stadt Rehau sowie bekannter Musiker wie KMD i. R. Reinhard Wachinger, Prof. Wolfgang Döberlein, KMD i. R. Herrmann Engel, der Harfenistin Gabriele Reil, dem Zithervirtuosen Gerhard Wunderlich, den Sängerinnen und Sängern des Kath. Kirchenchores Kirchenlamitz und nicht zuletzt seiner Freunde von der Leyher Stubenmusik aus Nürnberg kann er in diesem Jahr auf einundzwanzig Jahre „Passionssingen“ zurückblicken. Insgesamt zeichnet er seit 1998 für beinahe 60 Passions-veranstaltungen in Mittel- und Oberfranken verantwortlich.
Im Zentrum des diesjährigen "Rehauer Passionssingen" steht der Text „Die Heilige Woche“ von Georg Thurmair, in dem dieser Gedanken zur Passion und zum Osterfest in Gedichtform gefasst hat. Musikalisch umrahmt werden die acht Gedichte von Sololiedern, Chorsätzen mit und ohne Orgelbegleitung sowie Instrumentalstücken, gespielt von den vier Musikern der Gruppe Vielsaitig und dem Organisten Stephan Scheffel.
Erstmals wird in diesem Jahr bei mehreren Liedern auch die Gemeinschaft der Zuhörer in das Passionssingen mit einbezogen.
Der Eintritt ist frei – Spenden zur Deckung der Unkosten sind erbeten.